Meiningen          Rufen Sie uns unverbindlich an ☎ 0162 6595358 wir beraten Sie gerne.          Bad Neustadt ☎ 09771 6862326
Malervlies Trend | Malerbetrieb Göbel Meiningen und Bad Neustadt

Vliestapeten/Malervlies – voll im Trend

Tapezieren ist für manche ein Graus. Man benötig einen Tapeziertischt, viel Kleister, der auf die Tapete muss und es macht alles eine heiden sauerrei. So kennt man es zumindest von Raufasertapete oder Papiertapeten. Bei Vliestapeten, auch Malervlies oder Glattvlies-Tapete geannt ist der ganze Aufwand jedoch nicht mehr nötig. Hier kleistert man ganz einfach die Wand mit einer Schicht Kleister ein und bringt die Tapete an die Wand. Somit hat vor allem in privaten Räumen die Raufaser ausgedient. Nur noch einige Vermieter setzten weiterhin auf Raufaser in ihren Mietwohnungen. Doch auch hier wird der Trend Vliestapete nicht halt machen, denn es gibt mittlerweile auch Vliestapeten in Raufaserlook. So kann man sich den altbewährten Look auch mit den schönen neuen Tapeten in die vier Wände holen.

Raufaser verzeiht viel beim anbringen. So muss der Untergrund auch nicht immer perfekt sein und sie überbrückt kleinere Unebenheiten und Löcher. Doch bei richtiger Vorbereitung lässt sich auch eine Vliestapete an die Wand bringen. Wir verraten Ihnen, wie aufwendig diese Vorbereitungen sind und welche Arbeiten genau vor dem Tapezieren anstehen.

Malervlies bzw. Glattvlies-Tapeten haben deutliche Vorteile:

  • Besonders stabil, reißfest und daher rissüberbrückend
  • Verschafft eine gleichmäßig saugende Fläche und egalisiert den Untergrundfarbton
  • Schwer entflammbar B1 bzw. nicht brennbar A2 – je nach Tapete und Hersteller
  • Rissüberbrückend – kaschiert Setzrisse in der Fläche
  • Problemlos mehrfach überstreichbar
  • Absolut Zeitlos
  • Verzieht sich nicht
  • Atmungsaktiv und Schimmelvorbeugend, bleibt man im Materialsystem!

Vorbereitungen zum Anbringen einer Vliestapete

Die Vorteile von Glattvlies gegenüber herkömmlicher Raufaser liegen deutlich auf der Hand. Jedoch ist das Tapezieren dieser Tapete nicht ganz so einfach und erfordert einige gründlicher Vorarbeiten, bevor es an das Tapezieren gehen kann. Der jeweilige Untergrund bedarf tunlichst eine sehr glatten Spachtelung. Wir sprechen hier von mindestens Q3, also Qualitätsstufe 3. D.h. der Untergrund muss vollflächig sauber gespachtelt und anschließend sorgfältig geschliffen werden. Idealerweise setzt man noch Schienen mit Lippe an Fenster und anderen Ecken, um ein gewissen Abrieb zu vermeiden und saubere Kannten zu erhalten. Denn anders als bei Raufaser legt man das Malervlies nicht mehr um Ecken, sondern man bleibt in der jeweiligen Fläche. Beim Tapezieren achtet man darauf ganze Bahnen zu setzen, da wir eine möglichst glatte Oberfläche erhalten wollen. So verzichtet man idealerweise darauf, die Tapete in der Fläche zu Stückeln. Ecken und Kannten müssen sauber und akurat geschnitten werden – jede Fehlstelle sieht man im späteren Ergebnis und lassen sich nur schwer kaschieren.

Im System bleiben für eine natürliche Schimmelvorbeugende Wirkung und gesundes Raumklima

Einige behaupten, dass durch den Einsatz des notwendigen Tapetenkleisters für die Tapezierarbeiten mit Glattvlies, die ökologische Bilanz von dem Vlies dahin wäre. Wir können aber ganz deutlich sagen, dass dies defintiv nicht stimmt. Wir als Malerbetrieb setzen ganz klar bevorzugt mineralische, silikatbasierte und ökologisch verträgliche Produkte ein, welche dabei auch nicht zwangsläufig teurer sind. Der von uns eingesetzte Tapetenkleber überzeugt über folgende positive Eigenschaften:

  • ELF = emissionsarm, lösemittel- und weichmacherfrei
  • Dispersionskleber
  • für Innen
  • verarbeitungsfertig für Verwendung in Tapeziergeräten
  • gute Verteilbarkeit im Roll- und Spritzauftrag
  • transparent auftrocknend
  • diffusionsfähig

Die richtige Schlussbeschichtung

Die Schlussbeschichtung auf dem neuen Malervlies, hier also die finalen Malerarbeiten, erzeugen das fertige Ergebnis. Ein sauberes Arbeiten mit den richtigen Werkzeugen wie Pinsel und Farbrollen ist unabdingbar. Um ein streifenfreies Bild und den richtigen Farbauftrag zu gewährleisten benötigt es tatsächlich die richtige Technik und etwas an Grundkenntnissen bei Malerarbeiten. Setzen Sie bei den Malerarbeiten auf silikatbasierte Farben ohne Lösemittel, die frei von Weichmachern sind. Ein entsprechenden Artikel dazu finden Sie hier.

Nun wissen Sie, welcher Aufwand beim Anbringen von Malervlies benötigt wird. Wenn Sie sich diese Arbeit nicht zutrauen und ein perfektes Ergebnis haben möchten, sollten Sie defintiv den Maler Ihres Vertrauens damit beauftragen.

Sie möchten Malervlies an Ihren Wänden? – dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert